Gemeinde weltweit

 

Wir sind Teil einer größeren Sache

Wir verstehen uns als Teil von Gottes weltweiter Gemeinde. Darum sind wir auch besonders mit unseren Geschwistern verbunden, die wegen Ihres Glaubens an Jesus Christus verfolgt, misshandelt oder anderweitig diskriminiert werden. Wir setzen uns mit Gebet, Spenden und der Unterstützung von Petitionen für unsere Geschwister weltweit ein. 

GEMEINDEMISSIONARE

Ein weiter Horizont

Um Menschen weltweit zu helfen und Hoffnung zu stiften, haben sich Menschen aus unserer Gemeinde aufgemacht. Wir unterstützen diese im Gebet und mit regelmäßigen Spenden. Wir laden Dich ein, Teil dieser großen Aufgabe zu werden und mit uns zu beten und zu geben. Hier stellen wir dir zwei Missionare und zwei Gesellschaften vor, denen wir uns besonders verbunden fühlen.

Manuel & Christina Feige

Manuel und Christina Feige bringen seit 2018 in den Armensiedlungen von Wewak (Papua-Neuguinea) Menschen am Rande der Gesellschaft Gottes Liebe nahe. Außerdem schulen sie vor Ort Gemeinden in der sozialmissionarischen Arbeit, erteilen Religionsunterricht, besuchen Gefängnisinsassen und unterstützen Gemeinden in der Kinder- und Jugendarbeit.

Ben & Julia Schöniger

Ben und Julia Schöniger sind ab Mai 2020 in einem Gemeindegründungsprojekt in Toronto tätig. Der Theologe und die studierte Sozialwissenschaftlerin bereiten sich davor in der „Jungen Kirche Berlin-Treptow“, einer Arbeit der Liebenzeller Mission, auf diese Aufgabe vor.

Liebenzeller Mission

Die Liebenzeller Mission ist eine evangelische Missionsgesellschaft. Sie arbeitet als freies Werk weltweit in überkonfessioneller Partnerschaft. Ihre rund 230 Mitarbeiter sind in mehr als 20 Ländern der Erde eingesetzt. Sie gründen christliche Gemeinden, bilden aus, sind in medizinischen und sozialen Projekten tätig und helfen in akuten Notlagen. Als gemeinnützige Organisation finanziert sich die Liebenzeller Mission vor allem durch Spenden.

Open Doors

Jeder verfolgte Christ soll mindestens einen Christen an seiner Seite wissen, der für ihn betet und einsteht. Mit zahlreichen Projekten versucht Open Doors bedrängte Christen darin unterstützen und ermutigen, trotz Verfolgung ihr Christsein zu leben, ihre Gemeinden zu stärken und auch in einer feindlich gesinnten Umwelt das Evangelium zu verkünden. Ihre Hilfe gilt dabei christlichen Kirchen aller Bekenntnisse.


Kirchsteige 20
72296 Schopfloch


Sven Franke
07443 2864721
sven.franke@lgv.org


LGV-Gemeinschaft Schopfloch
DE75 6426 2408 0047 6070 41