Der Ukraine – Konflikt

Der Krieg in der Ukraine macht uns fassungslos, aber nicht tatenlos. Wir wollen nicht zusehen, sondern helfen.
Die Anteilnahme der Menschen weltweit ist groß – auch in unserem Land. Viele wollen helfen oder packen selbst schon an.
Hier geben wir euch einen Überblick, was wir als Gemeinde und Du als Einzelner tun können.

Gebet

Das Gebet ist mächtiger als jede Waffe. Es bewegt uns, dass viele Menschen für die Situation in der Ukraine beten. Im Gebet sind wir miteinander verbunden. Bitte betet weiter für die Menschen in der Ukraine und für folgende Punkte:

• Betet für Frieden in der ganzen Ukraine.
• Betet für Frieden in unseren Herzen.
• Betet für die Menschen, die durch so schwere Zeiten geführt werden, dass sie Jesus Christus kennenlernen und seine Hilfe erleben.
• Betet um Ermutigung und Trost auch bei allen, die großes Leid erleben.
• Betet für die Verantwortlichen in den einzelnen Ländern (Ukraine, Russland, EU, USA, etc.), dass sie weise Entscheidungen für den Frieden treffen.
• Betet auch für die Menschen in Russland oder mit russischem Hintergrund, die diesen Krieg kritisch sehen und sich für den Frieden einsetzen.

Außerdem wollen wir euch einladen, diese und noch mehr Gebetsanliegen gemeinsam vor Gott unseren Vater zu bringen. Dazu

  • treffen wir uns jeden Donnerstag um 19:00 gemeinsam im BZ
  • ist der Gebetsraum für’s Friedensgebet jeden Tag von 07:00 – 20:00 Uhr geöffnet 
  • erinnern uns die Kirchenglocken täglich um 19:30 daran, alleine oder gemeinsam für die aktuellen Herausforderungen weltweit zu beten. 

Finanzhilfe

Zwischenzeitlich gibt es verschiedenste Angebote von Organisationen, die finanziell unterstützt werden können. Als Gemeinde wollen wir auf folgende drei Projekte besonders hinweisen: 

Landkreis Freudenstadt:
IBAN: DE24 6425 1060 0013 7206 69.
Die Spenden kommen ausschließlich ukrainischen Flüchtlingen in unserem Partnerlandkreis sowie später bei uns aufzunehmenden Flüchtlingen aus der Ukraine zugute.

Ab einer Spende von 300 € werden wir eine Spendenbescheinigung ausstellen. Hierzu tragen Sie bitte in den Verwendungszweck der Überweisung Ihre Adressdaten und den Zusatz Spendenbescheinigung ein.

Liebenzeller Mission:
Wer finanziell helfen möchte, kann das über unser Spendenformular tun. Bitte wählt als Verwendungszweck „Anderer Spendenzweck“ aus und tragt bei Spendenzweck „Hilfe Ukraine“ ein.

s‘ Einlädele:
Die Ukraine-Hilfe rund ums Freiburger S’Einlädele betreut seit 30 Jahren Projekte für Straßenkinder, obdachlose Senioren und behinderte Kinder vor Ort. Sie konnten zu Kriegsbeginn 160 Kinder nach Deutschland evakuieren. Aktuell betreuen sie die evakuierten Kinder in Deutschland und fahren wöchentlich Carepakete in die Südost-Ukraine in die umkämpften Regionen.
IBAN: DE60 6805 0101 0002 0413 97

Sachspenden

Bezüglich Sachspenden wollen wir uns an das Engagement des Landkreises Freudenstadt anschließen.

Unser Landkreis hat seit 20 Jahren eine Partnerschaft mit dem polnischen Landkreis Tomaszowski. Dieser grenzt direkt an die Ukraine und hat daher die Herausforderung, täglich eine riesengroße Anzahl an geflüchteten Menschen aus der Ukraine aufzunehmen.

In einer Videokonferenz zwischen Landrat Dr. Rückert und dem Landrat des polnischen Partnerlandkreises Tomaszowski Henryk Karwan hat er erfahren, dass keine Kleiderspenden mehr benötigt werden. Bedarf besteht aber an folgenden Waren in gutem Zustand:

  • Decken
  • Schlafsäcke
  • Isomatten
  • Thermoskannen

Wenn ihr die oben genannten Dinge spenden möchtet, könnt ihr euch am einfachsten direkt an eine der Sammelstellen des Landkreises wenden oder euch hier in unsere Liste eintragen, damit wir Sachspenden unserer Gemeinde gesammelt übergeben können. Nähere Informationen über die Sammelstellen im Landkreis findet ihr hier.

Unterkunfts-Hilfe

Wir bereiten uns darauf vor, im Rahmen unserer Möglichkeiten Flüchtlinge aus der Ukraine im Gemeinschaftshaus aufzunehmen. Dazu sind wir bereits im Gespräch mit den Behörden. Falls ihr in der Lage seid, Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen, meldet euch gerne bei unserem Pastor Sven Franke oder tragt euch hier in die Liste ein, damit wir die Ressourcen möglichst gebündelt an die jeweiligen Stellen weiterleiten können. 

Hilfs-Leitfaden
Zur Aufnahme von Geflüchteten hat die Liebenzeller Mission einen Hilfsleitfaden erstellt. Er gibt Tipps zur persönlichen Begleitung von geflüchteten Menschen aus der Ukraine – zum Beispiel, was man im Umgang mit traumatisierten Menschen beachten sollte und wie man ihnen konkret Gutes tun kann.

Praktische Hilfe

Neben den Sachspenden, der finanziellen Hilfe und den Angeboten für Unterkünfte wollen wir dem Landkreis auch unsere praktische Hilfe anbieten, sollte sie vor Ort benötigt werden. Wir denken etwa an den Aufbau größerer Auffangunterkünfte oder ähnliches. Derzeit scheint die Lage beherrschbar zu sein und eine praktische handwerkliche Unterstützung nicht notwenig zu sein. Dennoch wollen wir mit unserem Angebot ein Zeichen setzen, dass gerade wir als Christen in dieser Situation nicht untätig bleiben wollen. Damit wir abschätzen können, welche Ressourcen wir in etwa zur Verfügung stellen können, ist es hilfreich, wenn ihr euch in diese Liste eintragt, wenn ihr für einen praktischen Einsatz bereit wärt.

Gedanken zur Situation

… hat Regine Hayer in einem Gedicht eine Form gegeben. Ihr findet das Gedicht hier unter diesem Link oder auch in unserem Gebetsraum im BZ.